Wir sind Kooperationspartner
der Initative
bewusstWild

Wir engagieren uns zusammen mit der Initiative bewusstWild dafür, dass sich immer mehr Freizeitaktive
von Wildtieren und ihren Lebensweisen begeistern lassen und sich verantwortungsvoll verhalten, wenn
sie sich in der Natur bewegen. Ein Miteinander ist möglich, wenn wir Menschen uns gegenüber den Wildtieren
und der Natur respektvoll verhalten!

 

Bewusst wildes Verhalten bedeutet:

 

Bleib auf den Wegen, markierten Routen und Pisten. Das gilt auch für den Hund.
Wildtiere können lernen, wo sie mit Menscchen zu rechnen haben und betrachten sie dann nicht als Gefahr.

Meide die Dämmerung und Nachtzeiten.
Gerade in der Dämmerung und in der Nacht sind viele Wildtiere aktiv. Sie brauchen diese ungestörte Zeit.

Achte bei der Planung deiner Aktivität auf Wildtier-Lebensräume und die dort geltenden Verhaltensregeln.
Auf deiner Tour können besonders geschützte Gebiete für Wildtiere liegen (bspw. Wildruhe- oder Naturschutzgebiete). Informiere dich über die dort geltenden Regeln und toleriere kurzzeitigge Sperrungen von Wegen aufgrund von Naturschutzmaßnahmen oder Forstarbeiten.