Lade Veranstaltungen

Vortrag von Peter Sürth, Wildbiologe
Der Wolf ist im Nordschwarzwald angekommen! Damit hat er nicht überall Begeisterung ausgelöst. Die Menschen sind zwischen Angst, Unwissenheit und Euphorie gefangen. Was bedeutet es nun konkret
für uns, wenn wieder Wölfe im gemeinsamen Lebensraum unterwegs sind? Dass Wölfe nicht nur „scheu“ sind und immer weglaufen, wenn sie Menschen sehen, ist inzwischen bekannt. Aber ist deshalb ein Zusammenleben unmöglich?
Wildbiologe Peter Sürth erforscht seit 20 Jahren Wölfe, Braunbären und Luchse in Kulturlandschaften. Acht Jahre war er im deutsch-rumänischen Forschungsprojekt in den Karpaten fast täglich „dem Wolf auf der Spur“. Er will mehr über die unterschiedlichen Herausforderungen für Menschen und Wildtiere in den unterschiedlichen Gebieten lernen und sowohl den Blickwinkel der großen Beutegreifer als auch der Menschen einnehmen können. Anschaulich wird er die Perspektiven zum Wolf im Schwarzwald erläutern.
Diese Veranstaltung kann alternativ auch online stattfinden. Die Teilnehmer erhalten dann per E-Mail einen Zugangslink.

Treffpunkt: Infozentrum Kaltenbronn

Wie lange: ca. 2 Stunden

Für wen: für die ganze Familie

Referent: Peter Sürth, Wildbiologe

Gebühr: 7,- €/Person, Kinder bis 10 Jahren frei


Share This Story, Choose Your Platform!

Newsletter

Neueste Kommentare

    Nach oben