Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wölfe im Schwarzwald – wie sagen wir‘s unseren Kindern?

Online-Fortbildung für Lehrende, Erziehende und Naturpädagogen mit dem Wolfsexperten Peter Sürth

Der Wolf ist im Nordschwarzwald angekommen. Seit November 2017 mehren sich die Nachweise hierzu. Was bedeutet das für uns Menschen? Wie begegne ich selbst diesem Thema und wie kann ich es in meine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen usw. integrieren?

Das Infozentrum Kaltenbronn bietet am Freitag, 12.März ab 10 Uhr eine dreistündige Online-Fortbildung für Lehrerende und Erziehende mit dem Wildbiologen und Wolfsfachmann Peter Sürth an.

Aufgrund des Lockdown wird die Veranstaltung online angeboten. In einem Theorieteil wird mittels Foto- und Filmmaterial der Wolf erklärt: Aussehen, Lebensweise und Verbreitung des Europäischen Grauwolfes, früher und ganz aktuell. Für den Praxisteil werden mögliche Spiel- Aktionen vorgestellt und besprochen. Das Verhalten der Wölfe in unterschiedlichen Situationen, das Jagdverhalten und die Begegnungen mit Menschen stehen im Mittelpunkt.

Die Veranstaltung richtet sich explizit an Lehrende, Erziehende und Naturpädagogen. Das Thema Rückkehr des Wolfs und das Zusammenleben von Mensch und Wildtier muss kindgerecht erklärt werden. Nur so können die Kinder lernen verantwortungsbewusst mit der Natur und ihren Bewohnern umzugehen.

Sürth ist Biologe und Experte für Wölfe, Luchse und Braunbären. Seit über 20 Jahren studiert und erforscht er diese Tiere in Europa. In den Fortbildungen wird er sein Wissen weitergeben.

Das Online-Seminar kostet 30,- €, jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebestätigung. Die Anmeldung ist unter info@infozentrum-kaltenbronn.de möglich. 

Für wen:

Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Natur- und Waldpädagoginnen und -pädagogen

Share This Story, Choose Your Platform!

Newsletter

Neueste Kommentare

    Nach oben