Fortbildung: Heritage Interpretation

Startseite/Naturschutz, Wald, Wildnis/Fortbildung: Heritage Interpretation
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Landschaftsinterpretation – ein bewährter Ansatz zur wirkungsvollen Landschafts- und Naturvermittlung. In den USA wurde dieses Konzept bereits Anfang des 20. Jahrhunderts in den großen Schutzgebieten genutzt.

Die Vermittlung unseres Erbes, egal materieller oder immaterieller Art, gewinnt auch bei uns immer mehr an Bedeutung.

Ein Ziel dieser Fortbildung ist es Erfahrungen aus USA und Großbritannien kennen und nutzen zu lernen. Selbstverständlich angepasst an die spezifischen Kontexte und Verhältnisse unserer Region und unserer Zielgruppen.

In einem kurzen, praxisorientierten Theorieteil lernen wir Hilfsmittel wie „Karteikartenskripte“ kennen und werden die Bedeutung von Requisiten erfahren. Danach geht es in die Praxis! Durch Vermittlungsübungen und Kurzinterpretationen kann sich jeder ausprobieren. Dabei werden wir uns ausreichend Zeit für Rückmeldungen nehmen.

Der Referent arbeitet seit 20 Jahren in Theorie und Praxis mit diesem Konzept der „heritage interpretation“. Während Studienaufenthalten in den USA und Großbritannien hat er aus erster Hand kennen gelernt hat.

Mitbringen: Geländekleidung, Vesper, Schreibunterlagen, Foto, eigene Beispiele, Bereitschaft zur Präsentation

Treffpunkt: Infozentrum Kaltenbronn

Dauer: 8 Stunden

Für wen: Naturführer, Guides und Ranger, Wald- und Umweltpädagogen

Leitung: Dr. Andreas Megerle, Dipl.-Geogr., Erlebnis Südwest, Aus- und Fortbildner für Guides und Wanderführer

Gebühr: 80,- €/Person, mit Anmeldung

Newsletter

Neueste Kommentare

    Nach oben