Gebäck

Tannenzapfen

100g vegane Butter oder Pflanzenmargarine, 1 Prise Salz, 100 g Rohrohrzucker, 80 g Marzipan (vegan), 220 g Mehl Typ 405, ½ TL Backpulver, ca. 80 g Mandelblättchen, 50 g Zartbitterschokolade, Puderzucker zur Deko

1.Butter, Salz und Zucker cremig aufschlagen, Marzipan in kleine Stücke reißen und unterrühren. 2. Mehl mit Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben. Mehlmischung löffelweise in Butter-Zuckermischung rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 1 Stunde in Kühlschrank kalt stellen. 3. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche etwa 5 cm dick ausrollen. Mit einer ovalen Ausstecher die Plätzchen ausstechen. 4. Zwei Bleche mit backpapier auslegen und den Backofen auf 180 C Ober/Unterhitze vorheizen. 5. Plätzchen mit Abstand auf die Backbleche verteilen. Mandelblättchen vorsichtig fächerartig in die Plätzchen stecken. Die obere Fläche frei halten. Achtung, Mandelblättchen sind sehr zerbrechlich. 6. Bleche nacheinander auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen bis die Mandeln leicht Farbe bekommen. Die fertigen Tannenzapfen vorsichtig auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen. 7. Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen. Schokolade vom Wasserbad nehmen. Den noch freien Teil der Tannenzapfen vorsichtig in die Schokolade tunken. Dabei aufpassen, dass die feinen Mandelblättchen nicht wieder abgehen. Die Plätzchen wieder aufs Backpapier legen und trocknen lassen. 8. Wer mag, kann etwas Puderzucker über die Zapfen streuen. Guten Appetit!

Quelle: Schrot und Korn 11/2022