Wer findet den mächtigsten Baum?

Schon seit jeher sind Menschen fasziniert von Bäumen, ja sprachen ihnen immer wieder mystische Fähigkeiten zu.
Ihre Wurzeln sind fest verankert in der Erde, ihre Wipfel ragen hoch in den Himmel. Nicht ohne Grund suchen immer mehr Menschen Wälder auf, um sich zu erholen. Bäume üben eine beruhigende Wirkung auf uns aus. Wir sind beeindruckt von ihrer Mächtigkeit und ihrem Alter, wie sie die Zeit überdauern und Zeugen der Geschichte werden können.

In den Landkreisen Calw und Rastatt gibt es viel Wald und viele außergewöhnliche Bäume! Machen Sie sich auf in die Natur und suchen gemeinsam mit uns den dicksten und mächtigsten Baum der Landkreise Calw und Rastatt.  Finden Sie einen Baum der einen besonders dicken Stamm hat. Markieren Sie die Stelle auf der Karte oder mittels GPS und senden Sie die Daten zusammen mit einem Foto der Krone und dem gemessenen Umfang an uns.

Es winken tolle Preise! Zu gewinnen gibt es eine geführte Tour in den Kaltenbronner Bannwald, Kaltenbronner Wildfleisch und viele weitere Waldprodukte. Die Prämierung und die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Waldfestes am Sonntag, den 3.9.2017. Die eingesandten Fotos werden danach in der Ausstellung im Infozentrum Kaltenbronn zu sehen sein.

Teilnehmen kann jeder!
Bitte beachten:

  • Jeder kann nur einen Baum einsenden
  • Einsendeschluss ist der 30.07.2017

Angaben die wir brauchen:

  • Baumart
  • Standort des Baumes mittels Karte oder GPS-Daten
  • Gemessener Umfang des Baumes auf Brusthöhe (130 cm)
  • Bild in die Krone des Baumes als Papierabzug (20 x 30cm) sowie digital (jpg) in guter Auflösung auf CD
  • Alter, Adresse, Telefonnummer und Email vom Fotografen
  • Der Fotograf versichert, dass er das Foto nicht nachträglich bearbeitet hat, ausgenommen im Zuschnitt.
  • Mit der Abgabe des Bildes versichert der Fotograf, dass er alleiniger Urheber des Bildes ist und es frei von Rechten Dritter ist. Außerdem stimmt er durch Teilnahme der Veröffentlichung im Rahmen der Ausstellung und der Presseberichterstattung zu. Es besteht kein Honoraranspruch. Die Rechte der Bilder bleiben beim Fotografen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.